Leitbild


Unsere Schule trägt zur Erziehung und Bildung der Kinder in allen Lebensbereichen bei.

Das Schulleitbild zeigt unsere gemeinsamen Wertvorstellungen und Leitideen auf, nach denen sich unsere Schule ausrichtet. Die Leitideen und deren Verwirklichungsmöglichkeiten werden in "Schulprogrammen" konkretisiert und sollen nach und nach den Schulalltag bestimmen. Die Realisierung erfolgt in gemeinsamer Absprache, behutsam und schrittweise.

Das Schulleitbild dient auch als Grundlage, um die Qualität unserer Schule zu halten, zu sichern und zu verbessern. Es kann und soll neuen Gegebenheiten und Zeitumständen angepasst werden.

Zur Umsetzung bedarf es der Mitwirkung aller Beteiligten, der Kinder, der Eltern, der Behörden und der Lehrerschaft.

 

Unsere Schule ist kinderorientiert:

  • Wir nehmen die Bedürfnisse, Wünsche, Anstrengungen und Probleme der Kinder ernst.
  • Wir sorgen für eine anregende und unterstützende Lernumgebung

Verwirklichungsmöglichkeiten

  • Unter Berücksichtigung verschiedener Unterrichtsformen aller Kinder ansprechen: Projektarbeiten, Werkstatt, Wochenplan, herkömmlicher Frontalunterricht...
  • Altersgerechter Einsatz von zeitgenössischen Lehrmitteln
  • Kinder aktiv in die Planung miteinbeziehen: Raumgestaltung, Themenwahl...
  • Mitentscheidung der Kinder ei bestimmten Lernsituationen und Lerninhalten
  • Den Bedürfnissen der Kinder angepasste Umgebung: Spielplatz, Fussballfeld, grosszügiger Pausenplatz...
  • Schüler/Schülerinnen-Konferenz
  • Angebote zur sinnvollen Freizeitgestaltung: Kurse...

 

Unsere Schule ist leistungsfördernd:

  • Wir fordern und fördern Kinder optimal
  • Wir berücksichtigen Entwicklungsstand, -möglichkeiten und -grenzen der unterschiedlich begabten Schüler und Schülerinnen
  • Wir streben eine ganzheitliche Bildung "Kopf-Herz-Hand" an und legen Wert auf die Festigung der Persönlichkeit.

Verwirklichungsmöglichkeiten

  • Positive Einstellung und Erwartungshaltung der Lehrerschaft gegenüber den Kindern und umgekehrt
  • Angebote auf verschiedenen Lernniveaus
  • Spezifische Angebote für leistungsstarke und leistungsschwache Kinder
  • Individuelle Förderung: Logopädie, Stützunterricht...
  • Vermittlung von Arbeitstechniken.
  • Kopf-Herz-Hand, Vielfalt: verschiedene Lehr- und Lernformen berücksichtigen
  • Durch Üben Automatismen fördern, Leistungsroutinen
  • Klare Leistungsbeurteilung: Bekanntgabe von Kriterien
  • Lernziele bekannt geben
  • Selbstbeurteilung, Fremdbeurteilung und Feedback-Kultur
  • Selbstverantwortung der Kinder fördern: Selbstkontrolle, Wochenplan, Projekte...

 

Unsere Schule ist gemeinschaftsfördernd:

  • Sie ist getragen von gegenseitigem Respekt, von Toleranz, von Mitgefühl und vom Verantwortungsbewusstsein sich und andern gegenüber.
  • Sie ermöglicht gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse, Gefühle des Wohlbefindens und der Zugehörigkeit.
  • Sie stärkt die Gemeinschaft und fördert einen angst- und gewaltfreien Umgang miteinander

Verwirklichungsmöglichkeiten

  • Gemeinsam formulierte Verhaltensweisen im Schulhaus, auf dem Schulareal und auf dem Schulweg
  • Toleranz üben und Konflikte bewältigen lernen
  • Klassen. und stufenübergreifende Projekte, Schulhausprojekte
  • Mitverantwortung der Kinder fördern: Projekte, Gruppenarbeiten, Lernpartnerschaften...
  • Traditionen pflegen: Räbeliechtli-Umzug, Sporttag, Schulreise, Schulschlussfeier, Schulfasnacht...
  • Gemeinsame Lager und Sonderwochen
  • Schulhausgestaltung: Innen und aussen, Pausenplatzspiele
  • Treffpunkt während und ausserhalb der Schulzeit

 

Unsere Schule ist kooperativ:

  • Sie fördert die Zusammenarbeit sowie den Kontakt zwischen Kindern, Lehrkräften, Eltern und Behörden.
  • Sie achtet darauf, dass alle Beteiligten ihre Verantwortung wahrnehmen.
  • Sie sorgt für eine gepflegte Gesprächskultur und schafft Voraussetzungen zur gewaltfreien Konfliktlösung.

Verwirklichungsmöglichkeiten

  • Zusammenarbeit zwischen Lehrerschaft, Schulrat, Eltern, Kindern, Therapeutinnen, Hauswart
  • Zusammenarbeit über Klassen und Stufen hinweg
  • Offene Schulzimmer: Für Lehrerkollegen, Schulratsmitglieder, Eltern
  • Rückmeldungen durch gegenseitige Besuche
  • Gegenseitige Unterstützung
  • Fallbesprechungen
  • Austausch von Arbeitsmaterialien

 

Unsere Schule ist teilautonom:

  • Sie ist in bestimmten Bereichen eigenständig und eigenverantwortlich
  • Sie sorgt für klare Regelungen des Schulbetriebes und entsprechende Verantwortlichkeiten

Verwirklichungsmöglichkeiten

  • Kompetenzen zur Regelung bestimmter Vorhaben durch das Team (im Rahmen eines Auftragbeschriebes und im Budgetrahmen)
  • Eigenverantwortung durch Selbstkontrolle
  • Schulleitung mit entsprechenden Funktions- und Kompetenzdiagrammen
  • Qualitätssicherung
  • Laufende Prüfung und Aktualisierung des Leitbildes, der Verwirklichungsmöglichkeiten und deren Umsetzung